Mord auf Gran Canaria – Opfer in der Kühltruhe

 

Mutmaßlicher Täter, Dr Marc Th Kaufmann von Fernschild alias Marc Masterle, der falsche Arzt vom Ballermann auf Mallorca, das Opfer wahrscheinlich sein Expartner Mike. Eine Geschichte die sonst nur in Fernsehkrimis vorkommt. Opfer Tod, Täter Tod.

Die Geschichte beginnt in der Justizvollzugsanstalt Bruchsal führt nach Mallorca und endet auf Gran Canaria.

Marc K. führte in den 90er Jahren eine Kneipe in der Schinkenstraße auf Mallorca und ging dann nach Deutschland zurück, wo er in Bruchsal eine Freiheitsstrafe wegen Betrugs verbüßte. Möglicherweise hat er sich dort medizinische Kenntnisse angeeignet. Von Beruf war er Koch.

Zurück auf Mallorca trat er dann als Arzt unter dem wohlklingendem Namen Dr Marc Th Kaufmann von Fernschild auf.

Aufgefallen war er als falscher Arzt nachdem Vsspanien ein Rezept überprüfte auf dem die Zulassungsnummer eines auf Mallorca niedergelassenen Internisten eingetragen war und weiter ermittelte.

Dr Marc Th Kaufmann von Fernschild versorgte als Notarzt Verletzte im Mega-Park auf der Feiermeile von Arenal und behandelte deutsche Residenten auf Mallorca.

Anfang 2016 wurde der 48-Jährige dann wegen Hochstapelei und Urkundenfälschung vom Strafgericht in Palma de Mallorca zu sechs Monaten Haft verurteilt die aber gegen eine Geldstrafe zu Tagessätzen von 6 Euro zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Neben seiner ärztlichen Tätigkeit führten Marc K. und sein „Ehemann“ eine Zeit lang erfolgslos ein Travestie-Kabarett an der Playa de Palma.

Nachdem beide Geschäftszweige auf Mallorca nicht mehr funktionierten verzog er nach Gran Canaria, vermutlich mit seinem „Ehemann“ Mike, einem Deutschen dessen Identität bisher unbekannt ist.

Auch auf Gran Canaria bewegte er sich wieder in der Schwulen Szene. Diesmal unter dem Namen Marc Masterle. Auch hier erzählte er Bekannten er sei Arzt.

Ca. 2014 lernte er seinen neuen Lebenspartner Vincent GC-H.  kennen. Sie betrieben ein in der Szene bekanntes Restaurant in Playa des Ingles. Beide lebten zusammen in einem Bungalow unweit des Restaurants.

Zu dem angemieteten Bungalow gehörte noch eine angemietete Garage oder Abstellraum wo Gegenstände aus dem Restaurant auch eine Kühltruhe lagerten.

Der Ex Freund Mike verschwand dann 2014. Marc Masterle erzählte in seinem Umfeld Mike sei nach Deutschland zurückgekehrt und dort verunfallt. Er läge im Koma.

Der Geschichte wurde geglaubt weil Mike offensichtlich von niemandem vermisst wurde. Bis heute versucht die spanische Polizei, auch mit Genanalysen, die Identität von Mike zu klären.

In der angemieteten Lagerstätte gab es die Kühltruhe in der Mike dann gefunden wurde. Sie war verschlossen mit drei Vorhängeschlössern und mit Folie umwickelt.

Marc erzählte dem Freund Vincent in der Truhe seien hochgiftige mit tödlichen Bakterien verseuchte Algen gelagert. Deshalb blieb die Truhe zwei Jahre unter Verschluss.

Der Alias Marc Masterle im realen Leben Marc K. verstarb Anfang Juli an einem Herzinfarkt.

Erst nach seinem Tod und der Feuerbestattung kam es dann Anfang August zu dem Leichenfund. Bei der Räumung des Bungalows und des Lagers ließ Vincent GC-H. die Truhe öffnen und fand die Leiche des Mike.

Mike wurde laut Autopsie erschlagen. Er war in der Tiefkühltruhe an Händen und Füßen gefesselt in Embryo Haltung gelagert.

Der Täter vermutlich der falsche Arzt vom Ballermann Dr Marc Th Kaufmann von Fernschild, bürgerlich Marc K.

Opfer Tod Täter Tod

 

Hintergrund

http://www.vsspanien.info/wirtschaftsbetrug/falscher-arzt-an-mallorcas-ballermann/

http://www.vsspanien.info/archiv/der-falsche-arzt-vom-ballermann-von-beruf-koch/

http://www.mallorcazeitung.es/report/2011/09/01/falsche-doktor-playa-de-palma/20970.html

 

 

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm