• Home
  • Archiv
  • Betrugsmasche Reisekrankenversicherung

Betrugsmasche Reisekrankenversicherung

 

Wer hat sie nicht. Die Reiskrankenversicherung für den Auslandsurlaub. Sie ist preiswert, leicht im Internet online abzuschließen und garantiert die Erstattung von bar verauslagten Arztrechnungen im Urlaub.

Wer künftig Arztrechnungen einreicht,  muss damit rechnen, dass dort genauer hingeschaut wird.

Der Grund,  die fast geniale Masche eines Betrügers.  Er schließt via Internet Reisekrankenversicherungen ab  und behandelt sich dann selbst. Auch die Rechnung mit dem Phantasievollen Namen „Facharztzentrum Medic Beach Palma de Mallorca“ stellt er auf den Namen des selbsterfundenen  Versicherungsnehmers aus und lässt sich den Betrag dann von der Versicherung erstatten.

Vsspanien berichtete bereits  http://www.vsspanien.info/aktuelles-fuer-und-aus-spanien/falscher-arzt-an-mallorcas-ballermann/#more-2097

Nicht ausgeschlossen werden kann,  dass auch gutgläubige Patienten behandelt und zur Kasse gebeten werden, denn der falsche Arzt hatte  im Internet mit einem Notdienstangebot geworben.

Verschiedene  Versicherer sind inzwischen  aufmerksam geworden.

Für Versicherte gilt: Zahlen Sie nur gegen Rechnung und Quittung – Wichtig:  Die Rechnung  muss enthalten:  Anschrift und Telefonnummer des Arztes (eine Festnetznummer, Handynummern beginnen immer mit einer6…), Rechnungsnummer, Steuernummer des Arztes (z.B.  X2985376-L) Die Zulassungsnummer der spanischen Ärztekammer (z. B. Col No 7777) – Diagnose und Behandlungen.

zum Vergrößern auf Bilg klicken

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm