• Home
  • Archiv
  • Der Fall K1 Kiener, Neues aus Spanien

Der Fall K1 Kiener, Neues aus Spanien

 

Kieners Geschäftsführer, Dieter Frerichs, hatte sich vergangenes Jahr durch Selbsttötung der Verhaftung entzogen.

Als Erbe hinterlässt er neben Immobilien und einem Schiff Bankkonten  in Deutschland, der Schweiz, Spanien und Gibraltar.

Zugriff auf die Konten hatten auch die langjährige Lebensgefährtin und deren Kinder, denen Dieter Frerichs zu Lebzeiten Eigentumswohnungen gekauft hatte. Der Adoptivsohn soll im Oktober 2010 in Palma de Mallorca einen Erbschein beantragt haben. Er ist in jedem Fall Pflichtteilsberechtigt.  

Die Angaben waren Unterlagen aus dem Stadtbüro von Frerichs in Palma zu entnehmen.

Der Verbraucherschutz Spanien www.vsspanien.de hatte vor wenigen Wochen die Bürounterlagen gesichtet, ausgewertet und in einer Dokumentation von fast 400 Seiten zusammengefasst

 

 

 

 

 

 

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm