• Home
  • Archiv
  • Hilfe für Opfer von Vorkasse – Betrug aus Brüssel

Hilfe für Opfer von Vorkasse – Betrug aus Brüssel

 

Der Verbraucherschutz Spanien berichtete immer wieder über Fälle von Vorkasse Betrug in Spanien. Die Betrüger konnten bisher ziemlich sicher sein nicht verfolgt zu werden, da der Rechtsweg aus Deutschland nach Spanien langwierig und teuer ist.

Jetzt will die EU helfen. Europäische Unternehmen und Verbraucher verlieren jedes Jahr Hunderte Millionen Euro durch offene Rechnungen im Ausland. Laut EU-Kommission sollen ausstehende Beträge künftig eingefroren werden – ohne das Wissen des Schuldners.

Ein einheitliches Verfahren soll künftig erlauben, auch im Ausland einen offenen Betrag auf dem Konto des Schuldners oder Betrügers sperren zu lassen.

Die Kommission will damit  mittelständische Unternehmen, aber auch Verbraucher schützen, die über das Internet Produkte in einem anderen EU-Land bestellt und bezahlt, ihre Ware aber nie bekommen haben. Auch ausstehende Unterhaltszahlungen eines im Ausland lebenden Elternteils sollen so leichter beigetrieben werden können.

Dem Gesetzesvorschlag müssen allerdings das Europaparlament und die Mitgliedstaaten noch zustimmen.

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm