Immobilien, Leerstand in Spanien

 

700.000 spanische Neubauten stehen leer, die meisten an den Küsten, auf den Kanaren und auf den Balearen.

Fast 700.000 neugebaute Häuser und Wohnungen stehen zum Verkauf, teilte die Regierung in Madrid  am Dienstag mit. Die Zahl der unverkauften Immobilien ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. 2006  waren es noch rund 273.000, 2007 bereits 414.000, 2008 schon 614.000.

Die Makler suchen meist vergeblich  nach Käufern. Viele mussten, ob an der Küste oder auf den Balearen und Kanaren, ihre Büros schließen.

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm