• Home
  • Archiv
  • Spanien braucht schon jetzt keine 40 Jahre alten Atommeiler mehr

Spanien braucht schon jetzt keine 40 Jahre alten Atommeiler mehr

 

Es ist einfach unglaublich, warum die veralteten 3 Atomkraftwerke in Spanien immer noch am Netz sind.

Denn vor allem  muss Spanien keinen Strom mehr in Frankreich kaufen, sondern produziert zu viel Strom mit den sogenannten Ciclos combinados (Typ Gaskraftwerke). Warum bitte Herr Zapatero werden die Atommeiler nicht einfach abgeschaltet ? Ganz einfach, da die Atomlobby leider immer noch relativ gross ist und sehr wenige Personen sehr viel Geld mit den laengst amortisierten alten Atommeilern verdienen. Gas und Öl werden aber auch immer teurer und foerdern den Klimawandel !

Zumindest sind diese Gaskraftwerke effizienter, aber setzten weiterhin viel CO2 frei. Daher ist es nun endlich an der Zeit umzudenken und noch mehr in die alternativen Energien zu investieren. Zeitweise produzieren Wind- und Sonnenenergie schon jetzt 50 Prozent des Energiebedarfs Spaniens! Gehen Sie nur an den vielen Sonnentagen im Jahr auf Mallorca spazieren und Sie spüren die unglaubliche Strahlungsenergie der Sonne. Vor allem nun im Frühling und Sommer könnte damit der gesamte Strombedarf gedeckt werden. Vielzählige Ingenieursstudien belegen, dass in 4-5 Jahren Spanien komplett von alternativen Energien versorgt werden könnte. Mallorca könnte auf die hässlichen Kohlekraftwerke verzichten. Atomkraftwerke könnten nach der Studie schon sofort abgeschaltet werden. Eine weitere Studie besagt, dass 300 km2 Solaranlagen in der Sahara den gesamten Energiebedarf der Welt decken könnte.

Manche die mich nicht kenne, sagen mir: „ Du bist  so energisch für alternative Energien, da Du an einer Solarfirma beteiligt bist“, Die liegen falsch  !  Ich habe eine Solarfirma mit aufgebaut, da ich meinen eigenen Beitrag zu den alternativen Energien bringen möchte und wir haben auch zusammen mit  Investoren aus Deutschland in Solaranlagen auf Mallorca investiert.

Die alternativen Energien können weiter ausgebaut werden und die Speicherung der Energie sowie die Verteilung ist nach vielen Expertenaussagen einfach durch sogenannte intelligente Stromnetze zu loesen. Darin sollte investiert werden und nicht in alte Atommeiler oder neue Gasbohrtuerme ! Die Gas und Oelfirmen werden uns sonst bald alle regieren, wenn der Preis pro Barill bei 200 Dollar steht in 5 Jahren. Die Subventionen fuer Solaranlagen machen dagegen nur einen minimalen Teil aus und sind nicht verantwortlich fuer das Energietarifdefizit (tarifa deficitaria) in Spanien. Verantwortlich ist der kuenstlich niedrig gehaltene Strompreis und die schlechte unregelmaessige Energiepolitik Spaniens. Die Subventionen fuer Solar und Wind koenne auch schrittweise runtergefahren werden, da die Energiepreise steigen und bald die „green parity“ (gleiche Produktionskosten wie Kohlekraftwerke) erreicht wird !!

Der Ölpreis wird aufgrund des Wachstums Chinas und  Indiens nach Experten in 5 Jahren bis 200 Dollar pro Barrel steigen und dann werden die hauptsächlich arabischen Ölfirmen alle anderen Energiefirmen der Welt aufkaufen und werden keine alternativen Energien mehr zulassen.

In 50-100 Jahren, wenn es keine Öl mehr gibt, der Meeresspiegel sich um 3 Meter gehoben hat, die Naturkatastrophen immer schwerer werden und unsere Kinder und Enkel von alternativen Energien leben, werden Sie uns anklagen. Warum haben unsere Vorfahren das nicht früher gemacht ! ?

Was passiert wenn ein Atommeiler in Frankreich oder Spanien explodiert und viele Kinder verstrahlt werden !? Kein Tourist sich mehr nach Spanien wagt !? Können Sie das mit Ihrem Gewissen vereinbaren !?  Nein !  Wir müssen jetzt handeln und jeder Verbraucher sollte versuchen nur Strom aus alternativen Energien einzukaufen.

Christian Gerboth    Rechtsanwalt & Abogado

Spezialisiert  im Energie- und Solarrecht

Umweltkommission der Balearischen Anwaltskammer

Gerboth@ETL-Mallorca.com

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm