Flüge nach Spanien

 

Alle Flüge nach Spanien werden ab 2011 teurer – Frühbucher sparen kein Geld.

Die von der Bundesregierung im Rahmen des allgemeinen Sparpaketes angekündigte Abgabe für alle Flugreisen gilt ab sofort. Damit sollen steuerfreie Hamsterkäufe von Flügen für 2011 verhindert werden. Die Fluggesellschaft Airberlin reagierte empört, der Stichtag 1. September sei inakzeptabel, argumentierte man. Massive Kritik gab es auch von der Regierung der Balearen, die nach wie vor das beliebteste Flugreiseziel der Deutschen sind. Die Extra-Steuer beschneide die Freizügigkeit innerhalb Europas, hieß es aus Palma.

Ab Januar werden sich durch die neue deutsche Steuer auch alle Flüge nach Spanien um rund acht Euro verteuern, bei Mittelstreckenflügen sind es ungefähr 25 Euro und bei Langstreckenflügen schlägt die Steuer mit 45 Euro zu Buche. Unklar ist zur Zeit ob die Airlines gegen die neue Abgabe klagen werden.

Die Flugabgabe ist ein Teil des 80-Milliarden Sparpaketes, dass von der Bunderegierung Anfang Juni beschlossen worden war. Betroffen sind neben Flugreisen u. a. auch das Elterngeld und das Arbeitslosengeld.

2 KOmmentare für “Flüge nach Spanien”

  1. Das ist ja toll, meine Kinder in Berlin besuchen, das Ticket ist ok aber zurück kann ich mir nicht mehr leisten, Danke Air Berlin und Konsorten. Zuschlag verzehnfachen und satte Gewinne einstreichen. Wo bitte bleibt die Moral

     
    • Theo
    • Antworten
  2. Die Preise haben schon emorn angezogen. Das hat wohl nichts mit den 8 Euro zu tun. Ein Alibi uns abzuzocken? Wir leben auf Mallorca, für nichtreiche bald die Gefangeneninsel?

     
    • Monika
    • Antworten

Geben sie einen Kommentar ab

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm