Wer kennt Jan Patrick Schlage

 

Jan Patrick Schlage wohnte in Pinneberg und zuletzt in Hamburg. Zurzeit soll er sich, möglicherweise unter dem Namen Jan Schaage auf Mallorca aufhalten.

Hinweise bitte an personensuchdienst@vsspanien.de

3 KOmmentare für “Wer kennt Jan Patrick Schlage”

  1. Hallo.

    Ich bin auch durch einen Betrug aus Juni 2009 durch Herrn Schlage betroffen… Es ging um Tickets zu einem Formel 1 Rennen …

    Die Anzeige wurde irgendwann lt Information durch Staatsanwaltschaft/ Polizei eingestellt, da zur Zeit meiner Anzeige mehrere “schwerwiegendere” Strafverfahren gegen Herrn Schlage liefen… In diesem zeitraum waren auch mehrere Gastronomen aus Sylt wegen der gleichen versprochenen F1 Tickets betroffen…

    Hat hier irgendjmd Infos zu dem Kollegen?

     
    • Chris Baumgärtner
    • Antworten
  2. Wenn es der Jan Patrick Schlage ist, der sich mir als Kameramann ausgegeben hat, in Pinneberg “wohnte” (Adresse laut Ausweis stellte sich als Kik Markt heraus), so hat er sich bei mir Broadcast Kamera Equipment im Wert von ca. 12000,-€ ausgeliehen mit der Option, es dann zu kaufen. Zufällig fand ich das dann bei ebay wieder (ca Sept. 2009).Darauf Hin ist er abgetaucht. Er hatte es einem An- Verkaufladen aus Kiel verkauft. Dieser hat im anschließenden Prozess 2/3 des Verkaufserlöses zugesprochen bekommen, weil er sich bei der Polizei erkundigt hatte, ob das Equipment gestohlen sei. Das war es zu dem Zeitpunkt ja noch nicht) und habe das Epuipment deshalt “guten Glaubens” verkauft.
    Jan Patrick Schlage hat bei Video Data, Hamburg, ebenfalls (erfolglos) versucht Kamera Equipment zu mieten und bei einem lübecker Kollegen eine geliehene Ausrüstung erst nach mehrmaligen Debatten einfach im Regen vor dessen Tür abgestellt.

     
    • Uwe Ahlborn
    • Antworten
  3. Zum Thema Schlage:
    Das Nummerschild lautet: KI- E 819
    Die Ausweis Nr.: 212391223
    Gebeboren: 13.05.64
    Gibt sich als Drehbuchautor aus und erschleicht sich Vertrauen zu seinen Opfern durch kleine Geschenke, Hilfsbereitschaft und stellt zukünftige Geschäfte mit Prominenten oder wohlhabenden Geschäftsleuten in Aussicht. Vorzugsweise werden durch sein angeblichen Beziehungen Eintrittskarten für Konzerte,Autorennen ect. angeboten,natürlich gegen Anzahlung, die werden jedoch nie ausgehändigt. Er unterschreibt bereitwillig Lieferscheine und Rechnungen, stellt eine Ausweiskopie (die Echtheit ist noch nicht bestätigt) zur Verfügung und mailt den Gläubigern gefälschte Überweisungsträger zu. (kann ich Ihnen alles zukommen lassen)
    Nach meinen Informationen ist er bereits polizeilich erfasst und wird auch in mehren Betrugsfällen gesucht.

     

Geben sie einen Kommentar ab

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm