• Home
  • Archiv
  • Spaniens Arbeitslosenrate steigt auf 27 Prozent

Spaniens Arbeitslosenrate steigt auf 27 Prozent

 

Mehr als 6 Millionen Spanier waren im ersten Quartal 2013 ohne Arbeit. Das meldet das nationale Statistik Institut INE am Donnerstag dem 25. April.

Damit stieg die Arbeitslosenrate in der viertgrößten Wirtschaft Europas mit 6,2 Millionen Arbeitslosen auf 27,2 Prozent. Im letzten Quartal 2012 waren es noch 26,02 Prozent.

Spanien verzeichnet die höchste Arbeitslosenrate seit Beginn der statistischen Erfassung im Jahr 1970.

Das Land befindet sich seit dem Kollaps des Baubooms, 2009, in der Rezession. Millionen von Arbeitnehmern, die in der Baubranche tätig waren verloren ihre Jobs.

Der spanische Ministerpräsident  Mariano Rajoy, der seit 2011 im Amt ist, will am Freitag ein neues Reformpaket zur Belebung der Wirtschaft vorstellen.

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm