• Home
  • Archiv
  • Erste Millionen für Spaniens Bauern im Juli

Erste Millionen für Spaniens Bauern im Juli

 

Wie der Sprecher der EU Kommission für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung Johan Reyniers heute (10.06.2011) mitteilte ist jedoch der Anteil Spaniens am EU Hilfspaket für die europäischen Bauern noch unklar.

Die Bauern müssten zunächst ihre Forderungen einreichen und belegen. Bis Juli wolle die Kommissionsich einen Überblick verschaffen, sagte Reynier auf Vsspanien Anfrage und dann gebe es auch die ersten Zuwendungen. In der Zwischenzeit gaben die deutschen Behörden Entwarnung für Gurken, Tomaten und Salat weil der Verursachererreger auf Sprossen eines Biohofes in Bienenbüttel entdeckt worden ist. Der Hof wurde daraufhin komplett gesperrt.

Vom Verzehr roher Sprossen wird weiter abgeraten, da die Behörden davon ausgehen, dass der Ausbruch noch nicht vorbei ist, obwohl die Zahl der Neuerkrankungen kontinuierlich sinkt. Wie der Erreger auf die Sprossen des kontaminierten Hofes gekommen ist, ist noch nicht bekannt.

Bisher starben in Deutschland seit Mitte Mai mindestens 29 Menschen an EHEC.

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm