• Home
  • Archiv
  • Hunderte Schulen der Region Valencia vor Schließung

Hunderte Schulen der Region Valencia vor Schließung

 

Aufgrund der massiven Zahlungsausfälle der bankrotten autonomen Landesregierung Valencias geht vielen halbstaatlichen Schulen, den sogenannte colegios concertados, die Luft aus.

Die Landesregierung hatte zuvor 50 Millionen Schulden bei insgesamt 450 halbstaatlichen Schulen angehäuft. Das erste colegio schließt jetzt in Castellón. Die Ramiro Izquierdo Schule hat im Juni 2011 die letzten Zahlungen der Landesregierung erhalten. Inzwischen stehen mehr als 104.000 Euro Zahlungen für die letzten sechs Monate aus.

Von der Krise im Schulsektor der Region Valencia sind insgesamt 225.000 Schüler an 450 Schulen betroffen. Alle Schulen sind in einer ähnlich dramatischen Situation: Sie stehen kurz vor der Schließung, einige können die Gehälter für das Personal und die Unterhaltungskosten jetzt schon nicht mehr bezahlen.
Der Präsident der autonomen Region Valencia versprach jetzt, allerdings zum wiederholten Mal, die Probleme in den nächsten Wochen in den Griff zu kriegen. Die Elternvertreter und die Vertreter der Schulen schenken den Versprechungen wenig Glauben, bereits zum Jahresende 2011 hatte es ähnliche Zusagen gegeben.
Die beängstigende Finanzmisere der autonomen Region Valencia und die Kürzungen der Haushaltsausgaben in Höhe von 1,057 Milliarden Euro treiben zuerst das Schulsystem in die Pleite.
Zu den Schulden der Region bei den colegios concertados kommen noch die Schulden für nicht bezahlte Bücher in Höhe von 33 Millionen Euro hinzu.
Für die halbstaatliche Schule in Castellón jedenfalls kommen die Versprechungen des Präsidenten zu spät. Das Zentrum schließt so lange, bis die Verwaltung der Autonomieregion ihre Schulden beglichen hat.
Inzwischen sind allerdings auch schon die staatlichen Schulen, die colegios publicos betroffen. Allerdings treffen sie die Zahlungsausfälle nicht ganz so hart weil ihre Unterhaltungskosten  von den Städten und Gemeinden und nicht von der Landesregierung bestritten werden.

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm