• Home
  • Archiv
  • Zahl der Verurteilungen in Spanien stark gestiegen

Zahl der Verurteilungen in Spanien stark gestiegen

 

In den letzten vier Jahren hat sich die Zahl der verurteilten Straftäter in Spanien verdoppelt. Waren es 2007 noch 160.938 Verurteilte – so wurden  2011 bereits 221.590 Angeklagte verurteilt.

Das hat das Nationale Spanische Institut für Statistik (INE) jetzt mitgeteilt.
Neun von zehn Verurteilten in Spanien waren 2011 Männer, 72% der Schuldsprüche bezogen sich auf Straftäter spanischer Herkunft. Die Altersgruppe mit der meisten kriminellen Energie waren dabei die 41 bis 50-Jährigen. In den meisten Fällen (83%) wurden Einzeldelikte verhandelt. Bei den Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren gab es im Gegensatz zu der Tendenz bei den Erwachsenen einen Rückgang von 6,6% im letzten Jahr. Auch hier überwog der Anteil der männlichen Delinquenten mit deutlichen 84,3%. Vier Fünftel der jugendlichen Straftäter kamen aus Spanien.
In allen Altergruppen überwogen die räuberischen Delikte. Bei den Jugendlichen sahen die Urteile der Richter meist Bewährungsstrafen oder Sozialstunden vor. Bei den Erwachsenen gab es allerdings auch eine große Anzahl von Haftstrafen. Insgesamt 135.713-mal verhängten die Gerichte 2011 Gefängnisstrafen, 90,2% von ihnen lagen allerdings nur bei 0 bis 2 Jahren.     

© 2010 Verbraucherschutz Spanien und Autoren. Nachdruck auch auszugsweise verboten. AGB http://www.vsspanien.de/bedingungen.htm